Ashen Orchid

A New Upheaval

XP-Prämie: 3 (223)
Schauplätze: Innere See, NekropoleSijan
SCs: Sesus Rela, SesusNogera, Urrul, Edda, BulleDesNordens

Abschied vom Dschungel

Nachdem Sesus Rela sich von seinen schlimmsten Wunden erholt hat, nimmt die kleine Gruppe Abschied von dem friedlichen Stamm der Waldmenschen. Ashen Orchid sorgt sich darum, was SesusNogera anstellen könnte, wenn sie in die Zivilisation zurück gekehrten und fragt vorsichtig bei dem Erdaspekt an, wieviel Wert er noch auf seine Vize lege. Der Drachenblut reagiert wie erwartet empfindlich, und Ashen Orchid gibt ihr Vorhaben auf, sich der Wasseraspekt hier im Dschungel bequem zu entsorgen. Als die Frau in Strandnähe Opfer eines Schwarmes Fledermäuse wird, wirft sich die Solar sogar hinter ihr her in die Tiefe und entreißt sie den Klauen der Bestien.

Der Empfang unter den Legionären des Reiches ist verhalten, aber niemand wagt, die Versöhnung der beiden Exalts offen in Frage zu stellen. Das Gefolge von Ashen Orchid wird unversehrt aus der Gefangenschaft entlassen. Während des angespannten Heimweges bemüht sich Ashen Orchid in nächtlichen Besuchen darum SesusNogera für sich zu gewinnen. In der Nacht vor dem Erreichen von HafenstadtThorns hat sie schließlich einen Erfolg zu verzeichnen, als die Drachenblütige die Solar in ihrer Kabine besuchen kommt.

Was geschah im Norden?

Ashen Orchid genießt es, ihr Schiff endlich wieder für sich zu haben. Ihre Bitte an die Raging Mallet of Splendor den Aufenthaltsort der SpearOfMorning für sie zu ermitteln, wird abschlängig beantwortet. Die angepeilten Relaystationen geben keine Antwort. Ashen Orchid, die von solchen Stationen zum ersten Mal hört, vermutet, dass diese schon vor langer Zeit abgeschaltet wurden. Die Solar lässt sich von dem Schiff die Standorte der Stationen zeigen, doch keine von ihnen scheint sich an einem für den Moment sinnvollen Ort zu befinden. So verschiebt die Nachtkaste ihr Untersuchungsvorhaben auf später.

Erneut macht sich die Raging Mallet of Splendor auf den Weg nach NekropoleSijan. Das Lager der Solars von NeuesDeliberative ist abgebaut, und Ashen Orchid hört sich auf den Straßen der Nekropole nach dem Verbleib des Bullen des Nordens um. Man erzählt sich von Kämpfen gegen eine WyldeJagd und von Kämpfen zwischen den Erhabenen. Schließlich kann Ashen Orchid in Erfahrung bringen, dass der Bulle sich hinter das Schattenland zurück gezogen haben soll, um seine Wunden zu lecken. Die Händlerin heuert eine einheimische Führerin an, um nach dem Lager des Kriegers zu suchen. Auf einer schöpfungsnahen Insel inmitten des Schattenlandes schließlich findet sie die Gesuchten.

Das Ende eines Traums

Ashen Orchid fragt im Lager nach Edda, zu welcher sie auch prompt geführt wird. Die Kastenkollegin zeigt sich eher widerwillig, der Freundin von der Lage der Gruppe zu berichten. Ashen Orchid lässt sich von ihr über die Ereignisse bei der Ratshalle berichten, nachdem sie gegangen war. Unter Tränen erzählt Edda von Sameas schmutzigen Tricks gegen Jurgen und der Brutalität, die unter den Solars ausgebrochen war, nachdem der BulleDesNordens ihrer zum Trotz gesiegt hatte. Eine dritte, der Frau aus dem Norden nicht bekannte, Partei war erschienen und den streitenden Solars in den Rücken gefallen.

Nun gesteht Edda auch ein, dass hier im Lager nur noch drei Solars verblieben waren. Einige wenige waren mit Samea in den Norden gezogen, die meisten jedoch waren gefallen. Neben Jurgen und ihr, war nur noch ein junger Eclipse vor Ort – ein einst sterblicher Vertrauter des Bullen, der erst während der Kämpfe in der Ratshalle exaltiert war. Gegen Eddas Willen besteht Ashen Orchid darauf, mit ihr gemeinsam den schwer verletzten Anführer des Lagers aufzusuchen. Auch jetzt – Wochen nach dem Kampf – hängt das Leben des Solars ein einem seidenen Faden, der einzig und allein ob der Sturheit des Mannes nicht endgültig reißen will. Ashen Orchid schillt ihn für seinen Fatalismus und bietet ihm ihre Hilfe an. Zunächst verspricht sie einen drachenblütigen Arzt aus MilitärstadtLookshy herbeizuholen. Ihr Angebot mit ihr gemeinsame Sache bei ihren Plänen für eine Freihandelshafen zu machen, lehnt der Krieger jedoch ab.

Comments

vestrial

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.