Ashen Orchid

Dibbling A Business

XP-Prämie: 3 (237)
Schauplätze: HandelsstadtNexus
SCs: FlickeringCandle, Hierarch Chormund, Zantou,Ole

Footwork in Nexus

Wieder in HandelsstadtNexus sucht Ashen Orchid nach Indizien für die von Content Not Found: Shiro angesprochenen Unruhen. Sie kann keine offensichtlichen Hinweise finden und folgt deshalb ihrer zweiten Vermutung. Sie vergräbt sich in ihre Bücher, um Indizien für das Wirken von Zantou zu finden. Sie entdeckt Ausgaben für Waffen und Zahlungen an lokale Banden – keine offensichtliche Operationen gegen den Feueraspekt also. In RoterLotus erfährt sie von seiner regelmäßigen Kurtisane, dass er vor wenigen Tagen die Stadt verlassen in Richtung Osten verlassen hat.

In der Absicht, eine Audienz mit Chormund zu organisieren, begibt sich Ashen Orchid zum Gildenhauptquartier. Sie schlägt sich durch die Bürokrätie des Ortes bis zu dessen Privatsekretärin durch. Die der Exalt gewogene Frau lässt nach einigem Bohren durchsickern, dass der Hiararch, entgegen aller Ankündigungen seiner morgigen Rückkehr, bereits an diesem Abend im Hafen einlaufen werden. Sein Kalender für die kommenden Tage sei so voll, dass sie lediglich dort auf eine Gelegenheit hoffen könne, den vielbeschäftigen Mann zu treffen.

Nachdem sie der hilfreichen Dame eine kostbare Wasserpfeife für ihre Mühen hat zukommen lassen, begibt sich die Solar alsbald zur Hafenmeisterei. Unwillig sich in die endlose Schlange von Wartenden einzureihen, passt sie einen ältlichen Nachzügler ab, um ihm hinsichtlich des Anlegeplatzes der Gildenschiffe zu bestechen. Die junge Frau bekommt schnell, was sie will, verharrt im Gehen aber noch einmal und fragen darüber hinaus nach der ‘Spear of Morning’. Die kriegerisch geschulte Anspannung ihres Gegenübers verblüfft sie und macht sie misstrausch ob der Natur des Mannes.

Ashen Orchid erkennt deutliche Anzeichen seine Maskerade, kann aber nicht wirklich dahinter schauen. Sie setzt ihre körperlichen Reize ein, um seinem Geheimnis auf den Grund zu gehen und ihrem Instinkt folgend, hält sie nach tierischen Anzeichen Ausschau. Als die Solar den Mann schließlich aus seinen Beinkleidern schält, findet sie die vogelhafte Beinstellung und lacht erfreut auf. FlickeringCandle gibt sich daraufhin zu erkennen und versucht seinerseits die Solar auszuhorchen. Orchid genießt ihrerseits das soziale Versteckspiel, als ein Klopfer an der Tür das Tête-à-tête unterbricht. Im Gehen noch lüftet sie das Geheimnis ihrer Exaltation, um den Irrtum des Lunars, der sie für eine Göttin gehalten hat, zu zerstreuen.

Meeting a Hierarch

Da der Ankömmling das Nahen zweier Gildenschiffe verkündet hatte, macht sich die Solar flux auf den Weg, den Hierarchen abzupassen. Als sie die Anlegestelle erreicht, stehen bereits Sänfte und Kutsche für den hohen Gast bereit. Ungesehen stiehlt sich die Nachtkaste ins Innere des Gefährts. Sie muss nicht lange warten, bis der hohe Herr mit einem jungen Mädchen die Kutsche betritt. Als sie schließlich auf dem Weg sind, löst sich Ashen Orchid aus ihrem Versteck und heißt den Gildenfürst in seiner Heimat willkommen.

Sie berichtet ihm, dass mit OceanBlossom zwischen HafenstadtThorns und GläserneStadtChiaroscuro zum Jahresbeginn ein neuer Freihandelshafen unter ihrer Regie eröffnet werden wird. Sie verspricht ihm geringere Zölle als in den anderen vom Reich kontrollierten Städten, sowie ungestörte Handelsbedingungen. Sie bestätigt seine Vermutung, dass sie gekommen ist, weil sie sich erhofft, dass vermehrt Schiffe der Gilde ihren Hafen anlaufen werden. Sie verweigert den Schiffen der Gilde jedoch eine bevorzugte Behandlung gegenüber allen anderne, verspricht dem Hierarch jedoch einen Anteil von 10% an allen Abgaben, die Schiffe der Organisation in ihrem Hafen entrichten.

Der Hierarch erklärt sich mit ihrem Angebot einverstanden, lässt aber nicht keine Anzeichen dafür erkennen, inwieweit er es zu tatsächlich zu unterstützen gewillt ist. Seine Nachfrage nach Besonderheiten ihrer Stadt bestätigt ihr noch einmal, dass sie ein zumindest kurzfristiges Handels’monopol’ wird auftun müssen, um ihren Erfolg zu gewährleisten. Durch seinen plötzlichen Rausschmiss etwas überrumpelt, vergisst die Solar ihn nach der ‘Spear of Morning’ zu fragen und verschwindet noch ehe die Kutsche gehalten hat, im Dunkel der Nacht. Der Fluch über ihre Vergesslichkeit verhallt ungehört über den Dächern von HandelsstadtNexus.

The Gift of the Gods

Die wundersame Flasche Wein im Gepäck, die sie in HafenstadtChanos erstanden hat, macht sich Ashen Orchid an die befreiende Kletterpartie den Turm von Gelehriger Alter hinauf. Gleich zu Beginn lässt sie ihn wissen, dass sie ihn nicht in die Stadt des Wissens begleiten und das Elixir wieder an sich nehmen werde, das er nicht trinken wolle. Der Mann zeigt sich dennoch weiter hilfsbereit bei der Ergündung des Geheimnisses ihres Weins. Auf sein Geheiß holt sie ein kostbares Jadebuch aus seiner Bibliothek mit Zeichnungen wunderschöner Orte, von denen einige der Solar vage bekannt vorkommen.

Schließlich findet sie das Gesuchte: eine Abhandlung über einen besonderen Garten und seine verbotenen Früchte. Das Buch verspricht dem Genießer dieses Weins Heilung von Krankheiten und allen erdenklichen Verbrechen. Nach dem ersten Staunen beginnt Ashen Orchid zu weinen. Wieder sieht sie sich in dem Konflikt, das Versprechen zu erfüllen, das sie dem Lord of the Undead gegeben hat, oder aber den Wein mit Zantou einem ihr Anvertrauten zu überlassen. Die Solar hat ihre Lektion jedoch gelernt und kennt ihren Weg und so macht sie sich ohne Verzug auf den Weg zu Raging Mallet of Splendor, um den Drachenblut nachzusetzen.

Ashen Orchid braucht nicht lange, um den Wagenzug von Zantou einzuholen. Sie ruft ihn auf ihr Schiff und führt in hinunter in ihre Kabine. Mit einiger Mühe kann sie den Nicht-Wein-Trinker zwischen Küssen und Liebkosungen dazu überreden, den Wein zu trinken. Er wird misstrauisch, als sie selbst ablehnt und ihn anfleht, er müsse die Flasche ganz allein austrinken. Ashen Orchidbeschwichtigt ihn und bittet ihn unverhohlen, ihr zu vertrauen. Sie ist nicht sicher, ob nicht zu viel von dem Wein bei den bisherigen Eskapaden verloren gegangen ist und wagt es nicht, dem Mann zu einer trügerischen Hoffnung zu leiten.

Doch der Wein beginnt seine Wirkung zu entfalten, hüllt die Entstellungen des Drachenblutes in goldenes Leuchten, welches das vernarbte Fleisch verglühen und als golden Asche auf die Laken rieseln lässt. Er ist zu trunken und verwundet, um in Panik zu verfallen, und die Solar liebkost jeden Millimeter des gesundenen Fleisches und schließlich sein Gemächt, dass vom Segen der Götter mit neuem Leben erfüllt wird. Die beiden Exalts lieben sich bis zur Erschöpfung und die junge Frau genießt die Schönheit und Unbeholfenheit ihres Gegenübers.

What Could I Teach Him?

Zurück in HafenstadtNexus überprüft Ashen Orchid, wie sich ihr Schüler gemacht hat. Mit einem verschmerzbaren Geldbetrag hatte sie Ole in den Moloch von Nexus geschickt, um für seine Freunde im Norden Nützliches zu erwerben. In nur wenigen Tagen hat er ihr Geld unter die Leute gebracht und durch sein Tauschgeschick doppelt so viel herausgeholt wie sie erwartet hat. Er ist nicht gierig geworden, sondern hat durch die Vielzahl kleiner Geschäfte zahlreiche zufriedene Kontakte geknüpft. Keiner schien sich übervorteilt zu fühlen und sie blieb Ashen Orchid nicht mehr als eine Lektion in Ganzheitlichkeit weiterzugeben, wonach er zusehen sollte, wie er seine Erwerbnisse in den Norden transportiert bekommen wollte.

Comments

vestrial

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.