Ashen Orchid

Preparing for Battle II

XP-Prämie: 4* (181)
Schauplätze: RegionThorns, Innere See
SCs: GeretteteFischer, LinthaSpione, Raging Mallet of Splendor, Jellen, Sesus Rela,Ledaal Ajur, Merei

Shipwrecked

  • Ashen Orchid heuert einen Fischer an, der sie in der Nacht zurück zur Raging Mallet of Splendor bringen soll.
  • Vor der nächstlichen Steilklippe erspäht sie einen aufgelaufenen Fischerkutter in Seenot.
  • An Deck kann sie zwei Männer erkennen, die sie an Jellens Verfolger erinnern.
  • Von der Todesangst der beiden Fischer alarmiert, entdeckt die Solar eine Blutlache nahe des Steuerrades.
  • Ashen Orchid bringt die beiden mittels eines akrobatischen Manövers an Deck ihres Schiffes.
  • Sie selbst stürzt allerdings zwischen den beiden Rümpfen in die Fluten.
  • Mit einem Kraftakt kann sie den Kutte außer Reichweite des havarierten Kahns stoßen.
  • Ashen Orchid sucht Halt an dem Felsen, von dem sie das havarierte Schiff gestoßen hat.
  • Die junge Solar liefert sich im Wasser einen kurzen Schlagabtausch mit Lintha Spione.
  • Bei Gelegenheit katapultiert sie sich schließlich zurück an Deck des Schiffes.
  • Der herbeigerufene Raging Mallet of Splendor schneidet den Verfolgern den Weg ab.
  • Lintha Spione segeln mit dem gekaperten Schiff trotz des Schadens davon.

Feed Them!

  • Nach Ankunft in Dorf gibt AshenOrchid Gerettete Fischer Geld, um ihre Existenz wieder aufzubauen.
  • Die Solar wird von den Geretteten in der Hütte eines Bekannten untergebracht.
  • Am nächsten Morgen lässt die Händlerin den Rat der Fischer am Strand versammeln.
  • Sie bietet an, alle Fänge des Tages, sowie alles Essbare aus dem Dorf aufzukaufen.
  • Anschließend macht die junge Frau einen Spaziergang in die nahe Bucht, um ihr Schiff zu holen.
  • Die Solar kommt am frühen Nachmittag zum Strand zurück, wo die Vorräte verladen werden.
  • Bei Sonnenuntergang sind die Trommeln der Truppen von Sesus Rela zu vernehmen.
  • Die Soldaten werden in die drei Rümpfe von Raging Mallet of Splendor untergebracht.
  • Kapitänin Orchid lädt die drei Heeresführer nach Reichssitten an Bord.

We Have Company Now!

  • Ashen Orchid nimmt ihren Seefahrtunterricht trotz des Spottes einiger Legionäre weiterhin ernst.
  • Allabendlich wird das Bankett mit den Offizieren zusammen eingenommen.
  • Ihre körperliche Arbeit und ihr Unterordnen unter Jellen regen die Libido von Sesus Rela an.
  • Er verbringt die Nächte in Orchids Kabine und schürt so die Eifersucht von Merei und Ledaal Ajur.
  • Bei Liebesnacht mit Merei und Hund Pete ist Rela mit halbem Herzen bei einer Erinnerung.
  • AshenOrchid ist gekränkt und entschließt sich, die weiteren Nächte ohne Rela zu verbringen.
View
Preparing for Battle III

XP-Prämie: 5* (187)
Schauplätze: Innere See
SCs: Raging Mallet Of Splendor, Jellen, Sesus Rela, Florivet, Ledaal Ajur, Merei

  • Zwischenstopp im Schattenland
  • Begegnung mit der Sturmmutter
  • Beschwörung von Florivet
  • Sex mit Ledaal Ajur
View
Battle at the Jade Prison

XP-Prämie: 13 (200)
Schauplätze: Innere See
SCs: Raging Mallet Of Splendor, Lintha Beschwörerin, Sesus Rela, Florivet, Ledaal Ajur, Artiuan, Merei

Business of War

  • Schon aus der Ferne ist der kolossale Dämon zu erkennen, der die verbündete Flotte bedrängt.
  • Florivet erscheint an der Seite der Raging Mallet Of Splendor, als sie sich dem Schlachtfeld nähert.
  • Die beiden Schiffe fallen in den Rücken der hinteren Reihe der Linthaflotte.
  • Bereits nach der 1. Angriffswelle steht eines der feindlichen Schiffe in Flammen.
  • Ashen Orchid verlässt die Mallet, um das Brandschiff in ihre Gewalt zu bringen.
  • An dessen Steuer trifft sie einen der Lintha Spione wieder und macht kurzen Prozess.
  • Ashen Orchid lenkt das Schiff in Richtung der Linthaflotte und macht es dann manövrierunfähig.
  • Sie erkennt, dass einige Linthaschiffe Fässer mit Feuerstaub geladen haben und jagt diese in die Luft.

Armada of Ancestors

  • Über Hairücken, Leichen und Wellenkämme sucht Ashen Orchid einen Weg zur verbündeten Flotte.
  • Den Dämon versucht sie mit gezielten Würfen abzulenken und in Schach zu halten.
  • In Reaktion auf ihren Erfolg spürt die Solar eine hasserfüllte Präsenz auf dessen Gipfel.
  • Unter sich entdeckt sie die langsam aufsteigende Flotte von Geisterschiffen, die auf die Ahnungslosen zuhält.
  • Die Nachtkaste springt an Bord des nähesten Schiffes und rettet eine Rothaarige vor dem sicheren Tod.
  • Unter Dämonenangriffen überquert sie das umkämpfte Deck und überbringt dem Kapitän eine Warnung.
  • Nachdem sie ihre Botschaft überbracht hat, erklimmt die Solar eines der Beine des Ungetüms.

The Mistress of Hate

  • Auf dem Gipfel des Dämons findet Ashen Orchid eine Geweihte der grünen Sonne von Malfeas.
  • Unterstützt von ihren Priestern, die den Dämon lenken, versucht sie die Flotte ihrer Ahnen zu beschwören.
  • Das Schicksal habe prophezeiht, dass sie heute den endgültigen Sieg über die Schöpfung davon tragen würden.
  • Ashen Orchid erklärt, dass sie dem Schicksal schon zuvor getrotzt habe, und eröffnet den Kampf.
  • Nach kurzem Schlagabtausch, in dem die Grüne schwer einstecken muss, beginnt sie einen Zauber.
  • Ashen Orchid scheitert daran ihre Widersacherin rechtzeitig zu überwältigen.
  • Der gefräßige Schlund, den die Hohepriesterin beschworen hat, macht Jagd auf die Solar.
  • Sie richtet das Wesen mittels ihrer eigenen Geschwindigkeit gegen die Steuerinstrumente des Dämons.
  • Die Schlagseite bringt die angeschlagene Beschwörerin in zusätzliche Bedrängnis.
  • Ashen Orchid nutzt ihre Verwundbarkeit und wendet die gefräßige Schöpfung gegen ihre Schöpferin.
  • Als sie selbst von dem fallenden Dämon herunterstürzt, ist es Florivet, der sie auffängt und rettet.

Paying the Price

  • Ashen Orchid bereitet ihre Kabine für Florivet vor und heißt den Dämon herzlich willkommen.
  • Von Abenteuerlust getrieben fordert dieser sie auf, ihren Handel an einem spannenderen Ort einzulösen.
  • Ashen Orchid willigt schließlich ein, ihn auf den Gipfel der Welt zu begleiten.
  • Sie stellt zur Bedingung, dass er sie bis zum nächsten Morgengrauen unversehrt wieder herbringt.
  • Bevor Ashen Orchid das Dämonenschiff aber betreten kann, stellt sich Sesus Rela ihnen in den Weg.
  • Das Drachenblut fleht die Solar an, nicht zu gehen und ihn nicht zu verlassen.
  • Als sie die Angst in seinen Augen sieht, bringt die Solar es nicht über sich.
  • Sie kann den Freund in seinem Leid nicht allein zurücklassen und bricht ihren Handel mit Florivet.

Celebrating Victory

  • Um die Stimmung aufzuheitern lässt Ashen Orchid Musik spielen und eröffnet den Tanz mit Jellen.
  • Die Feststimmung stellt sich wieder ein, und Ashen Orchid gesellt sich zu dem benommenen Sesus Rela.
  • Als sie ihn aus seiner Rüstung schält, erwachsen seine Geister wieder zum Leben.
  • Die klärende Aussprache fällt der entflammenden Libido des Erdaspekt zum Opfer.
  • Mit einer Orgie an Bord der Raging Mallet Of Splendor werden die trüben Gedanken fürs Erste vertrieben.
View
He's Showing His Face

XP-Prämie: 4* (205)
Schauplätze: Innere See
SCs: Raging Mallet Of Splendor, Sesus Rela, Ledaal Ajur, SesusNogera, Urrul

Skiing Into Enmity

  • Ashen Orchid nutzt eine Wasserskipartie von Sesus Rela, um die klärende Aussprache zu erwirken.
  • Sie eröffnet mit der Erklärung, dass sie ihn beim VorhabenThorns nicht weiter unterstützen werde.
  • Sesus Rela ärgert sich, dass sie ihm den kleinen Dienst Freundschaftsdienst nicht erweisen möchte.
  • Als Erklärung hierfür weist Ashen Orchid zweierlei Gründe aus:
    • Sie ist sich nicht sicher, ob ihre Beziehung tatsächlich auf Freundschaft basiert.
    • Sie glaubt nicht daran, dass das Vorhaben den Anwesenden zu einem glücklichen Leben verhelfen wird.
  • Sesus Rela fordert von ihr Frieden zu wahren, bis HafenstadtThorns erreicht ist.
  • Ansonsten droht er, sie mit Hilfe seiner anwesenden Armee zu töten.
  • Ashen Orchid legt keinen gesteigerten Wert darauf, mit der für sie unerwarteten Auseinandersetzung zu warten, bis in HafenstadtThorns Sesus Rela auch noch die zweite Hälfte seiner Armee zu Gebote steht.
  • Sie schneidet das Seil, an dem der Drachenblütige seinen Sport betrieben hat kurzerhand durch.
  • Sie fordert ihn auf, mit ihr gleich hier zu klären, was immer er zu klären hätte.

Death to the Anathema

  • Sesus Rela ergreift im letzten Moment noch das davon sausende Seil.
  • Von Ledaal Ajur lässt er sich seinen Kriegshammer überreichen.
  • Den Kampfeswillen erkennend prasselt die 1. Salve von Orchids Wurfgeschosse auf ihn ein.
  • Zeitgleich ertönt an Bord einer Hymne an die Unbesiegte Sonne dem Ersten Zeitalter.
  • Die Musik übertönt für einen Großteil seiner Anhängerschaft den Befehl “Tötet das Anathema!”.
  • Die Solar aber vernimtm die Worte, und ihr ehemaliger Geliebter in ihren fleischgewordenen Albtraum.
  • Noch bevor er sie erreichen kann, schlagen die Dolche ihrer Combo in seine Brust.
  • Sesus Rela verliert die Besinnung und Ashen Orchid taucht hinter ihm her, um ihn zu retten.
  • Derweil haben die 3 übrigen Drachenblütigen Offiziere die Verfolgung aufgenommen.
  • Raging Mallet Of Splendor trägt die übrigen Soldaten fort von ihrem Kommandanten.
  • Insbesondere mit der Wasseraspekt SesusNogera liefert sich die Solar eine Jagd über die Wellen.

Stranded

  • Am rettenden Ufer angelagt, wirft Ashen Orchid den General in den Sand und stoppt seine Blutungen.
  • Die Solar gerät in eine verbale Auseinandersetzung mit SesusNogera.
  • Ein Knacken im Unterholz des nahen Dschungels lässt die Nerven der Wasseraspekt reißen.
  • Sie greift Ashen Orchid an, wird von dieser aber ohne Umschweife überwältigt.
  • Der hünenhafte Waldmensch [[:Urrul] tritt mit einigen seiner Anhängern auf den Strand.
  • Ashen Orchid schenkt dem Mann ihre Halskette zur Begrüßung.
  • Der Hüne will sie bewegen, ihm zu folgen, aber die Solar zieht es vor, am Strand zu bleiben.
  • Raging Mallet Of Splendor lässt sich trotz gegenteiligem Ruf nicht blicken.
  • Nogera versorgt die Gruppe mit Nahrungsmitteln und Wasser, während Orchid über Rela wacht.

Into the Jungle

  • Während Nogeras Streifzug am 3. Tag kommt Urrul die Solar noch einmal besuchen.
  • Er warnt sie davor zum nahen Neumond, hier am Strand zu bleiben.
  • Den Strandabschnitt noch einmal genauer betrachtend erkennt die Solar seine rituelle Natur.
  • Die zurückkehrende Nogera bestätigt, dass andere Abschnitte des Strandes monsterüberseht seien.
  • Ashen Orchid entschließt sich ihr Glück mit dem Hünen zu versuchen und folgt ihn in den Dschungel.
  • Sie trägt den noch immer handlungsunfähigen Sesus Rela dabei in ihren Armen.
  • Bei der Nachtwache verlässt sich die Solar auf Urrul und schläft erstmalig seit der Strandung.
View
Paradise Lost

XP-Prämie: 3 (208)
Schauplätze: Innere See
SCs: Sesus Rela, SesusNogera, Urrul, PapagaienLunar

A Warm Welcome

  • Urrul führt die Gruppe in einen ‘zivilisierteren’ Teil des Waldes
  • ein Areal ist durch primitiven Ward mit physikalischen Komponenten (Schädel) gesichert
  • Ankunft bei einer Pyramidenmanse, auf deren Spitze das Waldmenschendorf liegt
  • In der Dorfmitte auf ihren Thron begegnet Ashen Orchid der Lunarkönigin
  • Die Silberne gibt sich mit Erklärung zufrieden, wie sie in Besitz des Mondsilberringes gelang

A Cheerless Departure

  • Die Gruppe wird mit fragwürdiger Freundlichkeit in einer Schamanenhütte untergebracht
  • SesusNogera schiebt Stress wegen der Vorbereitung des Festes (Kannibalen?)
  • Ashen Orchid lässt sich von den Reden verunsichern und in Sorge um Rela gibt sie nach
  • Gemeinsam verlassen die drei Exalts das gastfreundliche Volk
  • Ashen Orchid hinterlässt eine Nachricht für die Lunar, warum sie gegangen ist.

Danger From The Deep

  • In der Nacht beobachtet Ashen Orchid, wie der Wasserbehemoth an seinen Strand steigt.
  • Er hält auf die Gruppe der Exalts zu; auf seinem Weg liegt die Pyramidenstadt
  • Ashen Orchid will zu dem Eingeborenendorf zurückkehren, um den Menschen dort beizustehen.
  • Sie wird von SesusNogera mit schweren Beschuldigen (Verräter, Mörder) aufgehalten.
  • Die Wasseraspekt und die Solar haben Sex miteinander und werden von Sesus Rela beobachtet.
  • Rela gesteht, dass er diesen Teil vermissen wird. Ashen Orchid zieht sich traurig zurück.
View
Ancients From the Depth

XP-Prämie: 9 + Craft (Wood) auf 1 (220)
Schauplätze: Innere See
SCs: Sesus Rela, SesusNogera, Urrul, Eff, Gruppe der Mosuk

Setting a Bait

  • ???

The Ancient Ones

  • ???

Reunion

  • ???

Dreams of a Free Port

  • ???
View
A New Upheaval

XP-Prämie: 3 (223)
Schauplätze: Innere See, NekropoleSijan
SCs: Sesus Rela, SesusNogera, Urrul, Edda, BulleDesNordens

Abschied vom Dschungel

Nachdem Sesus Rela sich von seinen schlimmsten Wunden erholt hat, nimmt die kleine Gruppe Abschied von dem friedlichen Stamm der Waldmenschen. Ashen Orchid sorgt sich darum, was SesusNogera anstellen könnte, wenn sie in die Zivilisation zurück gekehrten und fragt vorsichtig bei dem Erdaspekt an, wieviel Wert er noch auf seine Vize lege. Der Drachenblut reagiert wie erwartet empfindlich, und Ashen Orchid gibt ihr Vorhaben auf, sich der Wasseraspekt hier im Dschungel bequem zu entsorgen. Als die Frau in Strandnähe Opfer eines Schwarmes Fledermäuse wird, wirft sich die Solar sogar hinter ihr her in die Tiefe und entreißt sie den Klauen der Bestien.

Der Empfang unter den Legionären des Reiches ist verhalten, aber niemand wagt, die Versöhnung der beiden Exalts offen in Frage zu stellen. Das Gefolge von Ashen Orchid wird unversehrt aus der Gefangenschaft entlassen. Während des angespannten Heimweges bemüht sich Ashen Orchid in nächtlichen Besuchen darum SesusNogera für sich zu gewinnen. In der Nacht vor dem Erreichen von HafenstadtThorns hat sie schließlich einen Erfolg zu verzeichnen, als die Drachenblütige die Solar in ihrer Kabine besuchen kommt.

Was geschah im Norden?

Ashen Orchid genießt es, ihr Schiff endlich wieder für sich zu haben. Ihre Bitte an die Raging Mallet of Splendor den Aufenthaltsort der SpearOfMorning für sie zu ermitteln, wird abschlängig beantwortet. Die angepeilten Relaystationen geben keine Antwort. Ashen Orchid, die von solchen Stationen zum ersten Mal hört, vermutet, dass diese schon vor langer Zeit abgeschaltet wurden. Die Solar lässt sich von dem Schiff die Standorte der Stationen zeigen, doch keine von ihnen scheint sich an einem für den Moment sinnvollen Ort zu befinden. So verschiebt die Nachtkaste ihr Untersuchungsvorhaben auf später.

Erneut macht sich die Raging Mallet of Splendor auf den Weg nach NekropoleSijan. Das Lager der Solars von NeuesDeliberative ist abgebaut, und Ashen Orchid hört sich auf den Straßen der Nekropole nach dem Verbleib des Bullen des Nordens um. Man erzählt sich von Kämpfen gegen eine WyldeJagd und von Kämpfen zwischen den Erhabenen. Schließlich kann Ashen Orchid in Erfahrung bringen, dass der Bulle sich hinter das Schattenland zurück gezogen haben soll, um seine Wunden zu lecken. Die Händlerin heuert eine einheimische Führerin an, um nach dem Lager des Kriegers zu suchen. Auf einer schöpfungsnahen Insel inmitten des Schattenlandes schließlich findet sie die Gesuchten.

Das Ende eines Traums

Ashen Orchid fragt im Lager nach Edda, zu welcher sie auch prompt geführt wird. Die Kastenkollegin zeigt sich eher widerwillig, der Freundin von der Lage der Gruppe zu berichten. Ashen Orchid lässt sich von ihr über die Ereignisse bei der Ratshalle berichten, nachdem sie gegangen war. Unter Tränen erzählt Edda von Sameas schmutzigen Tricks gegen Jurgen und der Brutalität, die unter den Solars ausgebrochen war, nachdem der BulleDesNordens ihrer zum Trotz gesiegt hatte. Eine dritte, der Frau aus dem Norden nicht bekannte, Partei war erschienen und den streitenden Solars in den Rücken gefallen.

Nun gesteht Edda auch ein, dass hier im Lager nur noch drei Solars verblieben waren. Einige wenige waren mit Samea in den Norden gezogen, die meisten jedoch waren gefallen. Neben Jurgen und ihr, war nur noch ein junger Eclipse vor Ort – ein einst sterblicher Vertrauter des Bullen, der erst während der Kämpfe in der Ratshalle exaltiert war. Gegen Eddas Willen besteht Ashen Orchid darauf, mit ihr gemeinsam den schwer verletzten Anführer des Lagers aufzusuchen. Auch jetzt – Wochen nach dem Kampf – hängt das Leben des Solars ein einem seidenen Faden, der einzig und allein ob der Sturheit des Mannes nicht endgültig reißen will. Ashen Orchid schillt ihn für seinen Fatalismus und bietet ihm ihre Hilfe an. Zunächst verspricht sie einen drachenblütigen Arzt aus MilitärstadtLookshy herbeizuholen. Ihr Angebot mit ihr gemeinsame Sache bei ihren Plänen für eine Freihandelshafen zu machen, lehnt der Krieger jedoch ab.

View
Encashing A Life

XP-Prämie: 11 (234)
Schauplätze: MilitärstadtLookshy, NekropoleSijan, BlackChase
SCs: Marten, GleamingReef, Chiro, Edda, BulleDesNordens, Ole

A Message Delivered

Wieder unten im Lager sucht Ashen Orchid nach einem möglicherweise auf der Seite des Bullen verbliebenen Lunar. Sie findet das Zelt des Hirschlunars Marten und wartet in Meditation vor seinem Zelt, bis er seine Jagd beendet hat. Am frühen Nachmittag schließlich kehrt er zurück. Er versucht die Solar zu ignorieren, doch sie fordert seine Aufmerksamkeit ein, die nur widerwillig gewährt wird. Gemeinsam geht die beiden zur Besprechung bei heißem Trank in das Zelt des Exalts. Ashen Orchid überbringt Effs Botschaft für den Silberpakt: “MaHuSuchi hat den Dschungel verlassen!” Der Mann wirkt von dieser Nachricht überrascht bis entsetzt. Als die Solar im Gehen begriffen ist, hält Marten sie noch einmal auf und liefert ihr einen Anhaltspunkt für ihre Suche nach Gerrit. Ein Berg im Nordosten an der Grenze zum Ewigen Eis birgt das Ziel der Suche der Silberpfote.

He’s so …. STUPID!

Die Raging Mallet of Splendor trägt Ashen Orchid innerhalb weniger Tage zurück an die Küste der Inneren See. Voller innerer Unruhe und Ungeduld quält sich die junge Frau durch die Mühlen der Bürokratie in MilitärstadtLookshy. Stunden später als ihr lieb ist erreicht sie das Anwesen, das GleamingReef derzeit sein Zuhause nennt. Unter der Auferbietung ihrer letzten Geduld lässt sie den fröhlichen Empfang der Dienerschaft und des Arztes über sich ergehen und nimmt sich die erwartete Zeit zur Begrüßung ihrer Tochter. Als sie das Gespräch mit dem Arzt endlich Richtung des Anlasses ihres Besuches lenken kann, hört sie vom Hof her Schritte näher kommen.

GleamingReef begrüßt den Hausherren erfreut. Er will ihm gerade den Besuch vorstellen, als er feststellen muss, dass Ashen Orchid nicht länger an seiner Seite weilt. Die Solar hatte sich in den Schatten eines Vorhanges gepresst, als das vertraute Gesicht in der Tür erschienen war. Sie hat in dem Militär das Drachenblut Chiro erkannte, dem sie in GötterstadtMeru an der Seite von Sesus Rela begegnet war. Innerlich auf den General und seine Dummheit fluchend, verfolgt die Nachtkaste, wie der Wasseraspekt seinen Gönner wieder hinaus komplementiert. Als sie ihr Versteck wieder verlässt, zeigt der Arzt sich empört darüber, von ihr in eine solche Situation gebracht worden zu sein, und es fällt ihm schwer ihre ihre Gründe zu glauben.

Nichts desto trotz ist er gewillt sie ungesehen von dem Anwesen zu bringen und auch sie zu dem Verwundeten zu begleiten. Sie kann sehen, wie sich die Augen des Mannes vor Überraschung weiten, als sie ihm von der Art der Verwundungen erzählt. Da er noch Besorgungen in der Stadt zu machen hat, erklärt sich die Nachtkaste bereit, sich mit dem Hausherren zu treffen. Ashen Orchid verabredet sich zum Sonnenuntergang mit GleamingReef auf ihrem Schiff im Hafen.

View
Dibbling A Business

XP-Prämie: 3 (237)
Schauplätze: HandelsstadtNexus
SCs: FlickeringCandle, Hierarch Chormund, Zantou,Ole

Footwork in Nexus

Wieder in HandelsstadtNexus sucht Ashen Orchid nach Indizien für die von Content Not Found: Shiro angesprochenen Unruhen. Sie kann keine offensichtlichen Hinweise finden und folgt deshalb ihrer zweiten Vermutung. Sie vergräbt sich in ihre Bücher, um Indizien für das Wirken von Zantou zu finden. Sie entdeckt Ausgaben für Waffen und Zahlungen an lokale Banden – keine offensichtliche Operationen gegen den Feueraspekt also. In RoterLotus erfährt sie von seiner regelmäßigen Kurtisane, dass er vor wenigen Tagen die Stadt verlassen in Richtung Osten verlassen hat.

In der Absicht, eine Audienz mit Chormund zu organisieren, begibt sich Ashen Orchid zum Gildenhauptquartier. Sie schlägt sich durch die Bürokrätie des Ortes bis zu dessen Privatsekretärin durch. Die der Exalt gewogene Frau lässt nach einigem Bohren durchsickern, dass der Hiararch, entgegen aller Ankündigungen seiner morgigen Rückkehr, bereits an diesem Abend im Hafen einlaufen werden. Sein Kalender für die kommenden Tage sei so voll, dass sie lediglich dort auf eine Gelegenheit hoffen könne, den vielbeschäftigen Mann zu treffen.

Nachdem sie der hilfreichen Dame eine kostbare Wasserpfeife für ihre Mühen hat zukommen lassen, begibt sich die Solar alsbald zur Hafenmeisterei. Unwillig sich in die endlose Schlange von Wartenden einzureihen, passt sie einen ältlichen Nachzügler ab, um ihm hinsichtlich des Anlegeplatzes der Gildenschiffe zu bestechen. Die junge Frau bekommt schnell, was sie will, verharrt im Gehen aber noch einmal und fragen darüber hinaus nach der ‘Spear of Morning’. Die kriegerisch geschulte Anspannung ihres Gegenübers verblüfft sie und macht sie misstrausch ob der Natur des Mannes.

Ashen Orchid erkennt deutliche Anzeichen seine Maskerade, kann aber nicht wirklich dahinter schauen. Sie setzt ihre körperlichen Reize ein, um seinem Geheimnis auf den Grund zu gehen und ihrem Instinkt folgend, hält sie nach tierischen Anzeichen Ausschau. Als die Solar den Mann schließlich aus seinen Beinkleidern schält, findet sie die vogelhafte Beinstellung und lacht erfreut auf. FlickeringCandle gibt sich daraufhin zu erkennen und versucht seinerseits die Solar auszuhorchen. Orchid genießt ihrerseits das soziale Versteckspiel, als ein Klopfer an der Tür das Tête-à-tête unterbricht. Im Gehen noch lüftet sie das Geheimnis ihrer Exaltation, um den Irrtum des Lunars, der sie für eine Göttin gehalten hat, zu zerstreuen.

Meeting a Hierarch

Da der Ankömmling das Nahen zweier Gildenschiffe verkündet hatte, macht sich die Solar flux auf den Weg, den Hierarchen abzupassen. Als sie die Anlegestelle erreicht, stehen bereits Sänfte und Kutsche für den hohen Gast bereit. Ungesehen stiehlt sich die Nachtkaste ins Innere des Gefährts. Sie muss nicht lange warten, bis der hohe Herr mit einem jungen Mädchen die Kutsche betritt. Als sie schließlich auf dem Weg sind, löst sich Ashen Orchid aus ihrem Versteck und heißt den Gildenfürst in seiner Heimat willkommen.

Sie berichtet ihm, dass mit OceanBlossom zwischen HafenstadtThorns und GläserneStadtChiaroscuro zum Jahresbeginn ein neuer Freihandelshafen unter ihrer Regie eröffnet werden wird. Sie verspricht ihm geringere Zölle als in den anderen vom Reich kontrollierten Städten, sowie ungestörte Handelsbedingungen. Sie bestätigt seine Vermutung, dass sie gekommen ist, weil sie sich erhofft, dass vermehrt Schiffe der Gilde ihren Hafen anlaufen werden. Sie verweigert den Schiffen der Gilde jedoch eine bevorzugte Behandlung gegenüber allen anderne, verspricht dem Hierarch jedoch einen Anteil von 10% an allen Abgaben, die Schiffe der Organisation in ihrem Hafen entrichten.

Der Hierarch erklärt sich mit ihrem Angebot einverstanden, lässt aber nicht keine Anzeichen dafür erkennen, inwieweit er es zu tatsächlich zu unterstützen gewillt ist. Seine Nachfrage nach Besonderheiten ihrer Stadt bestätigt ihr noch einmal, dass sie ein zumindest kurzfristiges Handels’monopol’ wird auftun müssen, um ihren Erfolg zu gewährleisten. Durch seinen plötzlichen Rausschmiss etwas überrumpelt, vergisst die Solar ihn nach der ‘Spear of Morning’ zu fragen und verschwindet noch ehe die Kutsche gehalten hat, im Dunkel der Nacht. Der Fluch über ihre Vergesslichkeit verhallt ungehört über den Dächern von HandelsstadtNexus.

The Gift of the Gods

Die wundersame Flasche Wein im Gepäck, die sie in HafenstadtChanos erstanden hat, macht sich Ashen Orchid an die befreiende Kletterpartie den Turm von Gelehriger Alter hinauf. Gleich zu Beginn lässt sie ihn wissen, dass sie ihn nicht in die Stadt des Wissens begleiten und das Elixir wieder an sich nehmen werde, das er nicht trinken wolle. Der Mann zeigt sich dennoch weiter hilfsbereit bei der Ergündung des Geheimnisses ihres Weins. Auf sein Geheiß holt sie ein kostbares Jadebuch aus seiner Bibliothek mit Zeichnungen wunderschöner Orte, von denen einige der Solar vage bekannt vorkommen.

Schließlich findet sie das Gesuchte: eine Abhandlung über einen besonderen Garten und seine verbotenen Früchte. Das Buch verspricht dem Genießer dieses Weins Heilung von Krankheiten und allen erdenklichen Verbrechen. Nach dem ersten Staunen beginnt Ashen Orchid zu weinen. Wieder sieht sie sich in dem Konflikt, das Versprechen zu erfüllen, das sie dem Lord of the Undead gegeben hat, oder aber den Wein mit Zantou einem ihr Anvertrauten zu überlassen. Die Solar hat ihre Lektion jedoch gelernt und kennt ihren Weg und so macht sie sich ohne Verzug auf den Weg zu Raging Mallet of Splendor, um den Drachenblut nachzusetzen.

Ashen Orchid braucht nicht lange, um den Wagenzug von Zantou einzuholen. Sie ruft ihn auf ihr Schiff und führt in hinunter in ihre Kabine. Mit einiger Mühe kann sie den Nicht-Wein-Trinker zwischen Küssen und Liebkosungen dazu überreden, den Wein zu trinken. Er wird misstrauisch, als sie selbst ablehnt und ihn anfleht, er müsse die Flasche ganz allein austrinken. Ashen Orchidbeschwichtigt ihn und bittet ihn unverhohlen, ihr zu vertrauen. Sie ist nicht sicher, ob nicht zu viel von dem Wein bei den bisherigen Eskapaden verloren gegangen ist und wagt es nicht, dem Mann zu einer trügerischen Hoffnung zu leiten.

Doch der Wein beginnt seine Wirkung zu entfalten, hüllt die Entstellungen des Drachenblutes in goldenes Leuchten, welches das vernarbte Fleisch verglühen und als golden Asche auf die Laken rieseln lässt. Er ist zu trunken und verwundet, um in Panik zu verfallen, und die Solar liebkost jeden Millimeter des gesundenen Fleisches und schließlich sein Gemächt, dass vom Segen der Götter mit neuem Leben erfüllt wird. Die beiden Exalts lieben sich bis zur Erschöpfung und die junge Frau genießt die Schönheit und Unbeholfenheit ihres Gegenübers.

What Could I Teach Him?

Zurück in HafenstadtNexus überprüft Ashen Orchid, wie sich ihr Schüler gemacht hat. Mit einem verschmerzbaren Geldbetrag hatte sie Ole in den Moloch von Nexus geschickt, um für seine Freunde im Norden Nützliches zu erwerben. In nur wenigen Tagen hat er ihr Geld unter die Leute gebracht und durch sein Tauschgeschick doppelt so viel herausgeholt wie sie erwartet hat. Er ist nicht gierig geworden, sondern hat durch die Vielzahl kleiner Geschäfte zahlreiche zufriedene Kontakte geknüpft. Keiner schien sich übervorteilt zu fühlen und sie blieb Ashen Orchid nicht mehr als eine Lektion in Ganzheitlichkeit weiterzugeben, wonach er zusehen sollte, wie er seine Erwerbnisse in den Norden transportiert bekommen wollte.

View
The Secrets of A Hierarch

XP-Prämie: 4 * (242)
Schauplätze: HandelsstadtNexus
SCs: Baumeister, ArysShen, BubblingSpring, Crow, Drarak, Michelle

Finding My People

Ashen Orchid beginnt in den Reihen ihrer Familie und in den Straßen von HandelsstadtNexus mit der Rekrutierung der Anlaufbevölkerung von OceanBlossom: Handwerker, Bauern, Wildniskundige und Dirnen. Es bedarf unerwartet großer Überredungskünste, da die Aussicht im Dschungel inmitten von Niemandsland zu leben, für die meisten Städter nicht sonderlich verlockend erscheint. Insbesondere die Suche nach einem Architekten gerät schnell ins Stocken.

In ihrer Not sucht Ashen Orchid den Baumeister wieder auf, den sie schon für die Errichtung ihres Kanals engagiert hatte. Er erzählt ihr von einer Solarexalt namens WhisperingRock, die vor vielen Jahren des Plagiats beschuldigt und der Schule verwiesen wurde. Sie sei danach in die Südlichen Berge gezogen, um dort nach den Gebäuden zu suchen, die sie aus ihren Träumen kennt. In dunklen Nächten kann man sie noch immer in den Gipfeln suchen sehen. Jedweder Versuch, mit ihr über Vögel in Kontakt zu treten, blieb unbeantwortet. Da die junge Händlerin nicht die Zeit hat, sich gleich auf den Weg in die Berge zu machen, bittet sie den Mann sie zu begleiten und mit dem Bau der Tempel zu beginnen. Er willigt ein und will auch einige seiner Schüler mitbringen.

Something to Please Me

Im Treppenhaus des Gildenhauptquartiers trifft Ashen Orchid auf den verärgerten ArysShen. Er zeigt seinen Unmut über ihre geheimen Geschäfte mit Chormund und will als Bezahlung für die bei ihm bestellten Artefakte – etwas zum Atmen unter Wasser und einen Mondsilber-Strip-On-Dildo – über den Handel informiert werden. Die junge Frau bemüht sich, die Wogen zu glätten, indem sie ihm von OceanBlossom erzählt. Der Hierach ist jedoch verärgert, übergangen worden zu sein und droht der Händlerin mit seinen Piratenkontakten. Der Tonfall des mächtigen Mannes und seine Drohungen bringen die Exalt zu sehr auf die Palme, als dass sie ihm wirklich die Kooperationsbereitschaft entgegenbringen kann, die sie gerne wollte. Zu guter Letzt bietet sie ihm dieselben Konditionen wie Chormund für Schiffe, die auf sein Geheiß hin, ihren Hafen anlaufen werden.

Einbrechen bei Chormund

Stealing His Secretary

View

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.